Die gute Nachricht für alle Murmelfans:

... wir machen weiter!

Wie viele wissen, hat es das Jahr 2014 nicht gut mit uns gemeint. Unser Lagergebäude ist Ende Juli abgebrannt. Historische Dokumente & Sammlungen und große Teile von Murmelsorten, die wir in über 30jähriger Arbeit zusammengetragen haben, sind vernichtet. Einiges konnten wir aber retten oder war nicht direkt vom Brand betroffen.

Viele Mails und Anrufe haben uns erreicht, ihr Mitgefühl ausgesprochen und Mut gemacht... nun gibt es unheimlich viel zu sortieren, zu begutachten und neu zusammen zustellen.

Seit Herbst 2016 steht unser neues Lagergebäude – wir sind beim Innenausbau und der Versand ist wieder angelaufen. Trotzdem gibt es immer noch viel zu sortieren - deshalb ist der Warenkorb auch noch nicht aktiv .Wann die Bestellfunktion im Murmelshop  wieder offen ist, können wir leider im Moment noch nicht definitiv sagen.

Viele Sorten sind aber schon wieder verfügbar. Bitte schreiben Sie uns einfach eine Email mit Sorten & Mengen und wir schauen, was von Ihren Wünschen realisierbar ist.

Mit runden Grüßen
Rolf Meurer & Manuela Schulz

März 2017

Presseberichte

Bild anklicken für Original als PDF

Bericht aus der Passauer Neuen Presse vom 15. Juni 2013.

(Bild anklicken für den original Bericht als PDF)


Bericht zur 10. Rollenden Grüben in Burghausen aus dem Burghauser Wochenblatt Mai 2013:

Anklicken für Original PDF

(Bild anklicken für den original Bericht als PDF)


Murmeln und Märbel

Schussergeschichten von Berchtesgaden bis Coburg

Beitrag im Original anschauen >>

"Mit zehn Kugeln kann man fünf Kinder glücklich machen", meint der 'Murmologe' Rolf Meurer. Recht hat er, seit Generationen begeistern die bunten kleinen Kugeln nicht nur die Kleinen…

Einmal im Jahr verwandelt sich Burghausen in ein Schusserparadies

Sie schnippen, schieben und 'tuppen', was das Zeug hält. Einmal im Jahr verwandelt sich die Altstadt von Burghausen in ein Schusserparadies. Bei den "Rollenden Grüben" ist eine ganze Straße nur für das Klickern und Dozzen freigegeben, bei der sich Jung und Alt gemeinsam tummeln.

"Spielend fürs Leben lernen"

Es gibt ein Meer verschiedener Murmeln, die Rolf Meurer in seinem „Schusserland“ auf Lager hat: Blaue Kugeln aus Glas, grüne Schusser aus Ton oder braune Marmorpascher bis zu erlesenen Sammlerexemplaren des berühmten amerikanischen Glaskünstlers Josh Simpson. Der 53jährige ist 'Murmologe', kennt Geschichte und Geschichten rund um sein Lieblingsspielzeug. "Murmeln ist ein geniales und einfaches Spiel", meint er, "und ein Training fürs Leben".

Murmeln haben in Bayern eine lange Tradition

In Bayern wurden bereits vor über 300 Jahren massenhaft Murmeln produziert. Am Untersberg etwa haben sich Millionen Jahre alte Gesteinsformen in den Marmor eingeschlossen. Durch die Almbachklamm werden die Steine ins Tal gespült. Im Bachbett sucht Friedl Anfang noch heute regelmäßig nach der 'grauen Koralle', einem ganz besonderen Marmor. Wenn er acht bis zehn Steine gesammelt hat, haut er sie mit dem Hammer zu Würfeln und bestückt damit seine Kugelmühle, die letzte, die in Deutschland noch läuft. Zwei bis drei Tage lang werden die Steine in den Mühlrädern rund gewaschen. An der Poliermaschine bekommen die Schusser ihren letzten Glanz und werden dann an Sammler, Liebhaber und Souvenirjäger verkauft.

Industriell werden heute in Bayern keine Murmeln mehr produziert. Wohl einer der 'letzten seines Standes' ist der Glasbläser Michael Murner, der in seiner Werkstatt am Waginger See täglich an der perfekten runden Form seiner Murmeln aus Kristallglas feilt und handgefertigte Künstler-Editionen für Sammler aus der ganzen Welt verschickt.

Text vom Bayerischen Rundfunk zur Sendung "Zwischen Spessart und Karwendel" vom 19.05.2012


Was macht eigentlich ein Murmologe?
was macht eigentlich ein Murmologe?
Artikel aus der Rosenheimer Blick vom 15. Oktober 2011


Rolf Meurer "Murmologe"
in der Passauer Neuen Presse (pnpTV)

Rolf Meurer - Murmologe - zum abspielen anklicken
"Magie der kleinen Kugeln"

"Murmeln lassen seit jeher Kinderaugen leuchten. Und: mit den alten Schusser-Spielen lässt es sich spielend fürs Leben lernen..."
Passauer Neue Presse TV, ein Bericht von Roland Mitterbauer (04.11.2009)


Passauer Neue Presse - 25.07.09
(PDF 1470kb)
Passauer Neue Presse vom 25.07.2009
zum Online Artikel >>


"Dietmar Reinhardts Anlage soll Hotel im Salzburger Land bereichern - Hoteldirektor freut sich auf neue Besucherattraktion"


(PNG 118kb)
Plauener Zeitung (Freie Presse) vom 26.03.2008


"RolfMeurer hat den größten Schusser-Versand Deutschlands und philosophiert über das perfekte Runde"


(PDF 336kb)
Passauer Neue Presse vom 25. April 2007



Süddeutsche Zeitung vom 25./26. November 2006

Zum Spielen fast zu schön

Als Bub wird Rolf Meurer sicherlich geschussert haben. So weiß er um die Tragödien, die sich am Murmelloch abspielen können. Wenn man etwa mit einem prall gefüllten Säckchen bester Glasschusser gegen die Konkurenz antritt und am Ende mit leerem Beutel und hängenden Schultern schwer geschlagen nach Hause schleicht. Kinder, denen solches Unglück kürzlich widerfahren ist, sollten ihre Eltern an diesem Wochenende (Samstag und Sonntag jeweils 10 bis 18 Uhr) zu einem Besuch der Nikolaus-Dult in der Sauerlacher Mehrzweckhalle überreden. Sie selbst könnten sich bei Rolf Meurer mit derart vielen und schönen Murmeln eindecken, dass es den Spezln sprichwörtlich die "Schusser raushauen" würde. Und die Eltern können kunsthandwerkliche Kreationen aus 95 Werkstätten kaufen.
mm/Foto: Claus Schunk
Powered by CMSimple | Realized by web-komplett.net | Copyright 2006-2016 SCHUSSERLAND